• Das CO2-Gesetz ist breit abgestützt. Bundesrat, Parlamente, Parteien (ausser SVP), Wirtschaftsrat, Exponenten der Wissenschaft (ETH und Universitäten), mehr als 120 Organisationen aus den Interessensbereichen Konsumenten, Wirtschaft, Umwelt, Landwirtschaft, Entwicklungszusammenarbeit sagen JA. Dieses Gesetz gibt dem Bund den nötigen gesetzlichen Rückhalt. Er kann sein Versprechen einlösen und den Weg zu Netto Null 2050 gehen.

    Von den Gegnern wird die Befürchtung verbreitet, dass bei einem JA die Lebenshaltungskosten Artikel lesen…

  • Die Klimakrise ist auch in der Schweiz nicht mehr zu übersehen: die Gletscher schmelzen in nie da gewesenem Tempo, Stürme richten im Wald grossen Schaden an und in den Städten wird die Hitze unerträglich. Darum hat das Parlament ein ausgewogenes, sozial verträgliches und breit abgestütztes Gesetz ausgearbeitet. Mit dem neuen CO2-Gesetz lässt sich der Ausstoss von Treibhausgasen bis 2030 um 50 Prozent reduzieren, ein erster wichtiger Schritt für die Rettung des Klimas.

    Wer sich klimafreundlich verhält, Artikel lesen…

  • Volksinitiative GEBÜHRENFREIE KINDERBETREUUNG Für Alle
    «Für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf»

    Die SP Oberwil/Biel-Benken sammelte am 29. Mai von 10 bis 16 Uhr Unterschriften

    Das Ziel, die für eine Initiative in BL nötigen 1500 Unterschriften an einem Tag beisammen zu haben, wurde weit übertroffen. Insgesamt wurden im ganzen Kanton 3285 Unterschriften zusammen getragen.

    Diese eindrückliche Zahl unterstreicht, wie berechtigt unser Anliegen ist:
    Die familienergänzende Kinderbetreuung muss Teil des Service Public werden.

    Siehe dazu auch die Medienmitteilung der SP Baselland